Vom Norden inspiriert.

Über mich

Hallo, schön dass Sie da sind!

Ich wohne mit meiner Familie im südlichsten Zipfel des Kantons Zürich – und mir gefällt es hier wahnsinnig gut. Grün so weit das Auge reicht und trotzdem sind Zürich, Zug und Luzern ziemlich nah.

Die Malstaffelei war mir schon im Kindergarten der liebste Ort. Während Aus- und Weiterbildungen habe ich das allerdings so fest zur Seite geschoben, dass ich es beinahe vergessen habe. Auf der Suche zurück zu mir selber habe ich die Freude am Gestalten mit verschiedenen Materialien, Farben und Formen wiederentdeckt. Ich liebe das Experimentieren und Spielen mit ungewissem Ausgang. Es führt zu Aha-Erlebnissen und Überraschungen, ganz wie das Leben selbst.

Meist arbeite ich über einen gewissen Zeitraum hinweg an einem Thema. So entstehen verschiedene Serien, die aber ganz unterschiedlich ausfallen können.
Gemeinsam haben meine Arbeiten, dass ich gerne gewohnte Dinge aus dem üblichen Kontext nehme. Ich mag es, wenn sich der Betrachter seine eigene Realität zu einem Werk gestalten kann. Aus diesem Grund erkläre ich meist nicht viel zu meinen Bildern – ich möchte keine Leitplanken oder Zäune aufstellen. Aber man darf mich bei Interesse natürlich jederzeit gerne nach Hintergründen fragen – so wortkarg bin ich dann auch wieder nicht.

Mit knapp zwanzig Jahren war ich zum ersten Mal per InterRail in Skandinavien unterwegs. Seither lässt mich der Norden nicht mehr los. Woran das genau liegt, kann ich nicht erklären. Vielleicht ist es das Licht, vielleicht ist es die Weite – so viel unberührte Natur. Oder die Menschen, die sich auf gradliniges und funktionelles Design verstehen – da geht mir einfach das Herz auf. Vermutlich ist es die ganze Mischung, die mich aus purem Heimweh immer mal wieder zum gelbblauen Möbelhaus fahren lässt, um meine Nord-Sehnsucht mit einem schnellen Trostpflästerli zu stillen.

Alle abgebildeten Werke kann man erwerben. Ich freue mich sehr, wenn meine Werke den Weg in ein neues zu Hause finden und da positiv wirken dürfen. Denn das ist unter dem Strich das, was ich mit meiner Kunst bezwecken möchte: Freude und gute Laune verbreiten.

Etappen

2020
18. Oktober: Teilnahme Art Talents Zürich
8. August: Teilnahme Handwerkermarkt Zug
18. Juli: Teilnahme Handwerkermarkt Zug
26. April: Teilnahme Art Talents Zürich (abgesagt)

2019
20. – 22. September: Teilnahme Fatart Fair Schaffhausen

2018
F+F Schule für Kunst und Design Zürich: Weiterbildung Form & Farbe bei Diana Dodson

2012
7. – 11. August: Teilnahme Kunstpause Zug
interio Original Art (mit Artecorum)
Aufnahme Galerie Artecorum, Zürich

Rebekka Siggs neugieriges Wesen widerspiegelt sich in ihren Werken: Die Künstlerin probiert immer wieder Neues aus, experimentiert mit verschiedenen Techniken und Medien und verlässt gerne vorgespurte Wege. Farben, Formen, Muster und verschiedene Materialien spielen im Leben der Künstlerin seit jeher eine wichtige Rolle. Für das artecorum artspace kreierte sie eine Serie von Kunstwerken voller prickelnder Erotik und Leidenschaft. Linien und Muster verschmelzen in ihren Kompositionen und fordern die Phantasie und Vorstellungskraft des Betrachters heraus.

Andreas Rieder, artecorum