Vom Norden inspiriert.

Blog

Sacrifice

Internationale Kunstausstellung in Mailand und Fuerteventura Vom 16. bis 23. Dezember 2021 nehme ich gemeinsam mit anderen Künstlerinnen und Künstlern teil an der Ausstellung rund um das Thema Opfer in allen Farben und Nuancen. M.A.D.S. Gallery ist eine vollausgerüstete Muldimedia-Galerie mit Ausstellungsorten in Mailand und Fuerteventura. Es ist nicht unbedingt notwendig, nach Mailand oder Fuerteventura zu reisen. Ein Besuch bei SACRIFICE ist auch digital mögich. Links und Informationen werde ich hier und auf meinem Instagram Kanal veröffentlichen. Lisa Galletti, Kunstkuratorin, über SACRIFICE: Was bewegt uns, Kunst zu schaffen? Warum haben wir manchmal den Eindruck, dass ein Kunstwerk stillschweigend das Innere […]

Kolora Danco

Die Serie Kolora Danco ist nicht aus Langweile während der Pandemie entstanden, sondern aus einem tiefen Bedürfnis nach Harmonie in dieser Zeit, da Menschen nervös und gereizt sind und eine latente Aggression in der Luft liegt. Die Betrachter*innen sollen sich für einmal nicht so viele Gedanken machen müssen, sondern einfach die Farben auf sich wirken lassen dürfen. Durchatmen, eintauchen, runterkommen.

Bücher auf meinem Nachttisch

Als der 46-jährige Protagonist von ‘Serotonin’, dem neuen Roman des Goncourt-Preisträgers Michel Houellebecq, Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf: Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. Wann hat diese Gegenwart begonnen? In der Erinnerung an die Frauen seines Lebens und im Zusammentreffen mit einem alten Studienfreund, der als Landwirt in einem globalisierten Frankreich ums Überleben kämpft, erkennt er, wann und wo er sich selbst und andere verraten hat. Noch nie hat Michel Houellebecq […]

Logo

Endlich ist es geboren. Meine Liebe zur Natur sollte zum Ausdruck kommen. Meine Farben. Einfach musste es sein und irgendwo noch ein paar Buchstaben beinhalten. Ich habe alles verworfen und heute hat es sich fast heimlich auf’s iPad geschlichen. So scheint es. Meine Freude ist gross! Voilà:

Die Krönung

Corona. Keine langen Ausführungen und Essays darüber. Tun, was es zu tun gibt. Das heisst, eher keine Zeit für Kunst. Ein bisschen Zeit zum Nähen zwischendurch. Viel Zeit für Sohnemann. Für Schule. Kochen. Zwist austragen. Wieder vertragen. Spielen. Aufräumen. Hab ich nicht eben aufgeräumt? Aufräumen. Aufräumen! Das Leben eben, wenn alle nah aufeinander sind. Bis bald wieder Luft kommt um den Geist schweifen zu lassen und ich Zeit für mich habe.

Sápmi

Sápmi ist der samische Name für den Lebensraum der Samen (frei nach Wikipedia). Immer wieder inspirieren mich die Landschaft, die Menschen mit ihrer Kultur oder das spezielle Licht dazu, mich mit Farben auszudrücken. In der Galierie gibt es neu eine Rubrik Sápmi – meine Heimwekategorie sozusagen. Sápmi hat eine eigene Flagge mit den Farben blau, gelb, grün und rot. Auch die traditionellen Trachten aus den verschiedenen Gebieten von Norwegen bis Russland sind meist in diesen Farben gehalten. Diese Farben verwende ich bewusst nicht. Ich möchte nichts kopieren, verfremden oder als samisch ausgeben, das nicht von dort stammt. Ich mache einfach […]

Ich bin dabei: 2. FATart Art Fair Schaffhausen

FAT (Femme Artist Table) ist eine Initiative mit Charakter und Vorbildfunktion. Denn die Museen sollen weiblicher werden und FAT bietet dazu eine Plattform. An zwei Wochenenden stellen je 50 Künstlerinnen Ihre Werke aus. Vom 20. – 22. September 2019 bin ich in der Kammgarn mit dabei. Hier sind wir zu finden: Kammgarn-West, 4. Stock, Baumgartenstrasse 23, 8200 Schaffhausen. Mehr Informationen:www.fatart.chFATart Blog Öffnungszeiten 1. Wochenende 13. – 15. September 2019*50 Künstlerinnen stellen aus*Freitag, 13. September 2019: 17.00 – 20.00 UhrSamstag, 14. September 2019: 12.00 – 24.00 Uhr (Museumsnacht!)Sonntag, 15. September 2019: 11.00 – 17.00 Uhr 2. Wochenende 20. – 22. September […]

#100dayproject2019

Seit dem 2. April 2019 läuft das Onlineprojekt #the100dayproject. Viele Menschen rund um den Erdball versuchen, für die Dauer von hundert Tagen täglich etwas Kreatives zu schaffen. Viele Werke sind auf Instagram unter dem Hashtag #the100dayproject2019 zu sehen. Während meiner hundert Tage entstehen kleine Collagen im Format A6. Mein Ziel dabei ist es in erster Linie, Freude an der Sache zu haben und dranzubleiben. Daneben möchte ich mit Collagen experimentieren und meine tägliche kreative Routine festigen. Die entstandenen Bilder sind hier in der Galerie unter 100dayproject2019 alle gesammelt. Mehr Informationen unter www.the100dayproject.org